--Plätze und Wege

Plätze und Wege

Es gibt eine Menge von Wegen in dem Skulpturenpark. Auch reichlich Plätze sind vorhanden. Wir haben uns für zwei Arten entschieden. Pflastersteinwege aus altem gebrauchtem Pflaster und Mosaikwege aus Natursteinen. Ebenso sind die Plätze gestaltet. Zusätzlich gibt es eine Stein-Holz-Treppe, die von der angrenzenden Feucht-Moor-Wiese zum Park führt. Diese Treppe ist notwendig, da wir das Gelände, den alten Karten entsprechend wieder angehoben und aufgeschüttet haben. Durch die Jahrzehnte der Nutzung als landwirtschaftliche  Nutzfläche waren die Strukturunterschiede egalisiert. Dies haben wir bereits 2008 vorgenommen. Wie sich 2011 herausstellte in weiser Voraussicht, denn die Feuchtwiese stand über einen Meter unter Wasser und unser Gelände hatte zumindest an den deutlich erhöhten Stellen noch trockene Plätzchen zu bieten. Der überwiegende Teil des gesamten Parkes lag aber dennnoch unter 10 bis 40 cm Wasser und dies über einen Monat lang.

 

Der Wassergeist mit dem Weg vom Steinhaus zum Glashaus.

      

     

Ein paar Details des über 20 Meter langen Weges.

Heidebeet mit Laokoon und seinen Söhnen.

Zentraler Feng Shui Schlangen Platz.

 

Ein Weg unter den Rosenbögen wurde geschaffen, als Weg zum Heiligtum und zur Einteilung des Gartens.

Nach oben